Zur Suche hier klicken

Motorrollerreifen kaufen

Reifenleader.de bietet Ihnen eine sehr große Auswahl an Reifen im Sortiment "Motorroller-Reifen". Wir überwachen die Preise der Wettbewerber und richten uns konsequent an den niedrigsten aus, um Ihnen die besten Preise zu bieten.

Kostenlose Lieferung ab dem ersten Motorroller-Reifen, der auf unserer Website gekauft wurde.

Reifen von Motorrollern neigen dazu, sich recht schnell abzunutzen. Daher ist es wichtig, sie sorgfältig auszuwählen, um sie lange nutzen zu können. Welche Kriterien sind bei der Wahl des besten Reifens für einen Motorroller zu beachten? Wie wird er gewartet? Entdecken Sie nachfolgend die praktischen Tipps von Reifenleader.de.

Warum müssen Sie die Reifen für Ihren Motoroller mit großer Sorgfalt ausgewählt werden?

Im Gegensatz zu anderen zweirädrigen Motorrädern ist der Motorroller für den Stadtverkehr bestimmt. Der Komfort des Fahrers ist daher der wichtigste Faktor für die Hersteller. Zu diesem Zweck wurde jeder Aspekt des Fahrzeugs, einschließlich des Designs der Räder, sorgfältig durchdacht. Aus diesem Grund sind die Maße der Reifen für Motorroller deutlich kleiner als die Reifen für klassische Motorräder. Obwohl diese Eigenschaft für den Fahrer auf der Straße vorteilhafter ist, kann sie schnell zu einem Nachteil werden, wenn die Reifen anfangen zu verschleißen. Wenn die Reifen Ihres Rollers Motorrollers außerdem eine mangelhafte Qualität aufweisen, wird es für Sie schwierig werden, bei Regenwetter zu fahren.

Deshalb ist es wichtig, dass die Reifen für Ihren Motorroller mit großer Sorgfalt auszuwählen. Sie müssen also die Qualität anstatt den Preis der Reifen bevorzugen. Um dies zu erreichen, besteht eine der besten Möglichkeiten darin, Reifen von namhaften Herstellern zu wählen: Michelin, Dunlop, Pirelli, Bridgestone, Metzeler ... Wenn Sie sich für die auf Reifenleader.de angebotenen Reifen von diesen renommierten Herstellern entscheiden, können Sie sicher sein, dass Sie qualitativ hochwertige Reifen erhalten, die Sie lange nutzen können.

Neben der Marke sind weitere, ebenso wichtige Kriterien zu berücksichtigen, um die für Ihr zweirädriges Fahrzeug geeigneten Reifen zu finden.

Reifen für Motorroller: Berücksichtigen Sie die Maße, um die richtige Wahl zu treffen

Bevor Sie sich für einen beliebigen Reifen entscheiden, müssen Sie zunächst die Maße kennen, die Ihrem Motorroller entsprechen. Wenn Sie die Maße nicht auf Ihrer Erstausrüstung überprüfen können, finden Sie diese im Benutzerhandbuch des Motorrollers.

Dabei ist zu bemerken, dass die beiden Felgen eines Motorrollers nicht den gleichen Durchmesser haben und die Maße der Reifen folglich auch nicht identisch sind. Am Honda Forza (einer der meistverkauften Motorroller in Deutschland) beispielsweise betragen die Maße der Reifen 120/70-15 vorne und 140/70-14 hinten.

Die erste Zahl einer jeden Referenz bezeichnet die vom Hersteller empfohlene Querschnittsbreite. Im Fall des Forza beträgt die empfohlene Breite 120 mm vorne und 140 mm hinten. Es ist jedoch möglich, breitere Reifen zu verwenden, solange sie nicht am Rahmen Ihrer Maschine reiben. Hingegen können schmalere Reifen die Leistungen des Motorrollers beeinträchtigen. Zögern Sie nicht, sich vor der Wahl von alternativen Reifen bei Ihrem Mechaniker zu erkundigen.

Die zweite Zahl entspricht dem Verhältnis zwischen der Höhe und der Querschnittsbreite der Reifen. Im Fall des Honda Forza muss die normale Höhe 70 Prozent der Breite betragen. Die Zahlen 15 vorne und 14 hinten bezeichnen den Innendurchmesser der Reifen.

Diese Maße sind von einem Motorroller zum anderen unterschiedlich. Beachten Sie, dass die Empfehlungen des Entwicklers berücksichtigt werden müssen, wenn Sie sicher fahren wollen. Eine bedeitende Änderung der Größe der Reifen kann die Höchstgeschwindigkeit Ihres Motorrollers und sogar seinen Kraftstoffverbrauch beeinflussen.

Geschwindigkeits- und Lastindizes

Neben den Abmessungen sind Last- und Geschwindigkeitsindizes Informationen, die bei der Wahl der Reifen für Ihren Motorroller berücksichtigt werden müssen. Der erste gibt die maximale Last an, die der Reifen tragen kann.

Für die Angabe der Geschwindigkeit wird ein alphabetischer Code verwendet, der es ermöglicht, die maximale Geschwindigkeit, die Sie mit Ihrem Reifen erreichen können, zu berechnen. So bedeutet z. B. die Kennzeichnung K auf einem Reifen, dass er bei einer Geschwindigkeit von unter oder gleich 110 km/h gefahren werden kann.

Um herauszufinden, welche Last- und Geschwindigkeitsindizes Sie wählen müssen, beziehen Sie sich am besten auf den ursprünglichen Reifen.

Wahl der Reifen in Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen

Für ein sicheres und komfortables Fahren mit guter Bodenhaftung müssen Sie die Reifen Ihres Motorrollers in Abhängigkeit von der Jahreszeit wählen. Für Ihren Motorroller haben Sie die Wahl zwischen:

  • Sommerreifen,
  • Winterreifen und
  • 4-Jahreszeiten- oder Ganzjahresreifen.

Wie der Name schon sagt, sind Sommerreifen für das Fahren auf trockenen Fahrbahnen in den Sommermonaten bestimmt. Diese Reifen sind oft sehr langlebig, wenn sie gut gepflegt werden.

Winterreifen (häufig mit der Bezeichnung M+S gekennzeichnet) hingegen sind für den Einsatz bei Temperaturen unter 7°C geeignet. Das Gummi ist weich und verhindert das Schleudern auf nassem oder schneebedecktem Boden. Beachten Sie, dass dieser Reifentyp weniger widerstandsfähig ist als der erste, besonders wenn Sie es gewohnt sind, in der Stadt zu fahren.

Obwohl er nicht so leistungsfähig ist wie der Winter- oder Sommerreifen, ist der Ganzjahresreifen die richtige Wahl, wenn Sie zwischen zwei Jahreszeiten keinen Reifenwechsel vornehmen möchten. Er kann auf sowohl auf trockenem als auch auf schneebedecktem oder nassem Boden gefahren werden.

Wo können Sie Reifen für Ihren Motorroller kaufen?

Sobald Sie wissen, welcher Reifentyp für Ihren Motorroller geeignet ist, müssen Sie nur noch einen Verkäufer finden. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Der Kauf in einem Geschäft, das zu einer Marke gehört;
  • Der Kauf in einem physischen Geschäft, das auf den Verkauf von Ersatzteilen verschiedener Marken spezialisiert ist;
  • Der Kauf im Internet.

Die erste Option kann nützlich sein, wenn Sie bereits Ihre Markenpräferenzen haben. In diesem Fall müssen Sie mit den Informationen in Bezug auf die für Ihren Motorroller gewünschten Reifen die in Ihrer Nähe gelegene Michelin- oder Kenda-Filiale (je nach Wahl) aufsuchen. Hier kann der Preis jedoch hoch sein.

Die zweite und die letzte Option haben etwas gemein. Sowohl in physischen Geschäften als auch auf E-Commerce-Seiten können Sie zwischen mehreren Marken wählen. Der Kauf im Internet ist jedoch bei weitem die beste Lösung, wenn man die zahlreichen Vorteile betrachtet.

Für den Online-Kauf von Reifen bieten die verschiedenen Websites ein breitgefächertes Produktsortiment verschiedener Marken an. Auf Reifenleader.de stellen wir Ihnen über 200 Reifenmarken zur Verfügung, von den beliebtesten bis zu den beim Publikum weniger bekannten. Wir liefern Ihnen alle Informationen, die Sie zum Vergleich verschiedener Marken benötigen, bevor Sie Ihre Bestellung aufgeben. Wenn Sie Ihre Reifen online kaufen, sparen Sie außerdem Geld. Bei Reifenleader.de überwachen wir ständig die Preise unserer Mitbewerber, um Ihnen die niedrigsten Preise auf dem Markt anzubieten.

Neben dem Zugang zu den Produkten namhafter Marken liegt ein weiterer Vorteil des Online-Kaufs in der Möglichkeit, Ihre Bestellung überall hin liefern zu lassen. Der Lieferdienst von Reifenleader.de beliefert Sie innerhalb von maximal 72 Stunden, unabhängig von Ihrem Wohnort in Deutschland. Je nach Bedarf vermitteln wir Ihnen auch den Kontakt zu einem Montagezentrum in Ihrer Nähe, um sicherzustellen, dass der Austausch Ihrer Reifen fachgerecht durchgeführt wird.

Wie pflegt man die Motorroller-Reifen richtig?

Die Profilabnutzung ist der Hauptfeind von Motorroller-Reifen. Um die Lebensdauer dieser Reifen zu verlängern, müssen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Welche?

Das Auswuchten der Reifen bei der Montage

Es kommt häufig vor, dass Kunden ihre Reifen selbst auswechseln, ohne die Dienste eines Fachmanns in Anspruch zu nehmen. Gewiss, diese Lösung spart Kosten, jedoch kann Sie der kleinste Fehler teuer zu stehen kommen. Zum Beispiel kann ein mangelhaftes das Auswuchten zu einer schnelleren Abnutzung der Reifen führen, sodass Sie sie schon nach ein paar Monaten ersetzen müssen. Es ist daher unbedingt erforderlich, dass diese Einstellung bei der Montage sehr sorgfältig durchgeführt wird, wenn Sie lange mit Ihren neuen Reifen fahren möchten.

Nach der Montage der Reifen empfehlen wir Ihnen außerdem, eine Weile ruhig zu fahren, damit sich die Reifen einlaufen können. damit sich Ihre Reifen effizient einfahren können. Neue Reifen sind nicht sehr stabil. Sie müssen also ca. 50 bis 200 Kilometer fahren , bevor sie ihr optimales Leistungsniveau erreichen.

Passen Sie den Luftdruck Ihrer Ausrüstungen regelmäßig an

Der Luftdruckpegel beeinflusst die Lebensdauer der Reifen und sogar das Fahrverhalten. Wenn der Druck nicht ausreicht, wird die Höchstgeschwindigkeit Ihres Motorrollers reduziert, wodurch ein hoher Energieverbrauch verursacht wird. In diesem Fall werden die Reifen schnell abgenutzt. Wir weisen nochmals darauf hin, dass ein Luftdruck von 1,9 bis 2,5 bar vorne und von 2,5 bis 2,9 bar hinten (je nach Typ des Motorrollers) empfohlen ist.

Der Luftdruck der Motorroller-Reifen fällt während der Nutzung schnell ab. Denken Sie also daran, diesen Faktor regelmäßig zu überprüfen, wenn Sie lange Strecken zurückgelegt haben.

Was müssen Sie sich für den Reifen eines Motorrollers merken?

Das Fahren mit einem Motorroller mit glatten Reifen ist ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung. Außerdem werden dadurch die Bremswege verlängert. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Reifen abgenutzt sind, wechseln Sie sie unverzüglich aus. Im Katalog von Reifenleader.de finden Sie verschiedene Marken und Modelle von neuen Reifen, die den Maßen Ihres zweirädrigen Fahrzeugs entsprechen und eine gute Lebensdauer aufweisen.